Corona-Protokoll Raum am Museum

Nachdem es seit 21.9. neue Regelungen für Sportstätten gibt und wir zumindest teilweise als solche zu sehen sind, haben wir ein paar Dinge geändert, um die Bestimmungen einhalten und einerseits weiterhin mit unserer Arbeit möglichst viele Menschen in ihrer ganzheitlichen Gesundheit unterstützen zu können und andererseits eine Ansteckung mit Covid 19 im Raum am Museum verhindern zu können. 

Wir bitten alle BesucherInnen weiterhin nicht zu ihrer Behandlung, ihrem Kurs oder Seminar zu kommen, wenn sie Symptome haben, die auf eine Covid-Infektion hinweisen könnten und verpflichen uns selbstverständlich auch selbst zu Hause zu bleiben, sollte das auf uns zutreffen.

Zusätzlich zur Maskenpflicht in den Allgemeinräumen und bis zur Yogamatte bzw. Therapieliege und dem Hinweis auf Handygiene und Abstand zu anderen Personen haben wir nun neue Regelungen für die Start-/Endzeiten unserer Kurse getroffen, so dass es in der Garderobe und den Umkleiden zu keiner Durchmischung der verschiedenen Gruppen kommt, deren Größe momenta auf 10 TeilnehmerInnen beschränkt ist. 

Wir bitten alle TeilnehemerInnen um Verständnis dafür, dass damit gewisse Einschränkungen verbunden sind und die Zeitfenster in denen ihr zu eurem Kurs kommen könnte sehr genau festgelegt und eingeschränkt sind und dadurch wenig Zeit für Austausch zwischen den TeilnehmerInnen und eventuell auch mit den KursleiterInnen bleibt. Aber da die Zeitfenster für Abendkurse sehr klein sind, damit niemand früher aus der Arbeit gehen/sehr spät nach Hause kommen muss, ist das im Moment die Lösung. 

Aber wir sind froh, dass unsere Kurse weiter stattfinden können und sind sicher, dass wieder Zeiten kommeen in denen wir uns mit mehr Ruhe rund um die Kurse treffen können. 

Vielen Dank für eure Mithilfe!